Harfe in Berlin & weltweit.

Harfenistin Simonetta Ginelli

Referenzen:

Die Harfenistin aus Berlin - Simonetta Ginelli spielte bereits vor Persönlichkeiten wie Bill Gates und Kofi Annan und stand mit Pop-Diva Beyoncé Knowles (in der O2-World in Berlin) oder DeutschRocker Peter Maffay sowie Nevio gemeinsam auf der Bühne. Auch auf Galaveranstaltungen, so etwa auf dem Bundespresseball in Berlin oder dem Sommerfest des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue, ist sie bereits aufgetreten. Daneben ist sie als Solo-Harfe auch regelmäßig auf der Theaterbühne wie im Deutschen Theater oder in der Bar jeder Vernunft in Berlin zu sehen. Auch im Fernsehen ist Simonetta Ginelli keine Unbekannte. In der erfolgreichen ARD-Serie „Verbotene Liebe“ übernahm sie eine Gastrolle als Harfenistin. Einen weiteren Schwerpunkt bilden ihre Engagements für namhafte deutsche und internationale Unternehmen wie Bosch, Breitling, Deutsche Bank, Honeywell, McKinsey, Samsung, Siemens, Sparkasse oder Wella.

Eine kleine Auswahl:

MTV Europe Music awards - als einzige Musikerin mit Beyoncè Knowles auf der Bühne der O2 World
Sommerfest des Bundespräsidenten, Schloss Bellevue
Highlight beim VW-Weltkongress, Berlin
Presseball, Berlin
Jahresauftakt der Deutschen Bank
Oldenburg, Eröffnung des Sparkassen-Zentrums
Wella trend vision award, Paris,caroussel du louvre
Breitling, Basel-Schweiz (Schmuck-+Uhrenmesse)
privat-Dinner für den Präsidenten von Kasachstan
Axel-Springer Verlag, Berlin
Brandenburgischer Sommerabend, Krongut Bornstedt
Auftritt bei der Album-Release von Nevio-“Berlino“
Charity Event für UNICEF im Adlon
Berliner Bank (in Halloween-Verkleidung)
Deutsches Historisches Museum, Berlin
u.v.m.

Kundenstimmen / Presse:

„…Sie haben mit ihrem Auftritt zum Gelingen dieses fröhlichen und schönen Abends einen wichtigen Beitrag geleistet.Die Gäste waren begeistert….Herr Bundespräsident hat mich gebeten, Ihnen auch auf diesem Wege nochmals sehr herzlich dafür zu danken….“ Bundespräsidialamt

„perlende Konzertharfe“ Der Tagesspiegel

“Höhepunkt des Tages: das festliche Dinner im Axel Springer-Journalisten Club zu Klängen der Harfenistin Simonetta Ginelli“ Der Tagesspiegel

„Als Muse des Abends wurde die Harfenistin Simonetta Ginelli von Ministerpräsident Matthias Platzeck, seiner Frau Jeanette Jesorka, der Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Tina Fischer, und vom Präsidenten des Wirtschaft-Forums Brandenburg, Miloš Stefanovic, begrüßt“ Märkische Allgemeine Zeitung

Zusätzliche Informationen:

Herzensanliegen der Künstlerin ist es, die klassische Musik der Harfe mit zeitgenössischen Elementen zu vereinen und ein neuartiges Klangerlebnis zu schaffen. Und so wundert es nicht, dass die umtriebige Künstlerin gerade ihre eigene Band „S.M.A.Sh. – Simonetta´s Morning After Show“ gegründet hat.

Simonetta Ginelli, die ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik in Graz/ Österreich und an der Hanns Eisler Musikhochschule in Berlin absolvierte, gastierte bisher in Frankreich, der Schweiz, Österreich, der USA und ganz Deutschland.

Simonetta berät Sie gerne - auch zu Ihrem neuen Harfe Augmented Reality Projekt (ein kleiner Ausschnitt im letzten Video), dem Hingucker für Messen und Firmenfeiern.

Diese Website verwendet Cookies – Informationen dazu und zu deinen Rechten als Benutzer findest du in der Datenschutzerklärung. Klicke auf „zustimmen“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Website zu benutzen.